Die Potentiale digitaler Technologien sind noch lange nicht ausgeschöpft auch hinsichtlich der Künstlichen Intelligenz (KI). Über die Vorteile von Wissensgraphen, Use Cases und herausragende graph-basierte Anwendungen sprach Silvia Parthier, it-daily.net, mit Dr. Lutz Krüger, Semantic Web Company GmbH.

Graph-basierte Lösungen haben gleich mehrere Vorteile. Sie schaffen eine gute Dialogmöglichkeit zwischen Menschen und Maschinen. Es ist ein sehr wichtiger Punkt, dass diese Technik mit den Menschen, die in die Modellierung und Entwicklung involviert sind, in Verbindung treten kann. Ein visualisierter Wissensgraph ist eine gute Basis dafür. In diesem Fall beschreibt ein Graph nicht nur einen mathematischen Zusammenhang, sondern zeigt Zusammenhänge mit Hilfe von Graphen, Knoten und Verbindungen. Wir Menschen sind sehr gut in der Lage, diese visualisierten Graphen zu verstehen und können diese somit weiterentwickeln und anwenden. Auf der anderen Seite können die Maschinen diese Wissensgraphen und die damit modellierte Bedeutung von Zusammenhängen (Semantic) auch erkennen und weiterverarbeiten. Das ist in Unternehmen oft ein wichtiger Punkt, warum Wissensgraphen derzeit so erfolgreich eingesetzt werden.