Wissensgraphen erfolgreich einsetzen

Rezepte zur Implementierung Semantischer KI in Unternehmen

“Alexa … wie ist das Wetter heute?”

Seit etwa zehn Jahren dringen Wissensgraphen in unser tägliches Leben ein, sei es durch Sprachassistenten (wie Alexa, Siri oder Google Assistant), intuitive Suchergebnisse oder sogar personalisierte Einkaufserlebnisse durch Onlineshop-Empfehlungen. Wir stehen täglich in ständiger Interaktion mit Wissensgraphen, oftmals ohne es zu bemerken.

Dennoch sind Wissensgraphen für die meisten von uns immer noch ein Rätsel, und aufgrund ihres ‘schleichenden’ Eintritts in unser Leben ist den meisten von uns nicht einmal bewusst, wie abhängig wir von dieser Technologie bereits sind – oder was noch viel gravierender ist: wie wir inzwischen hohe Qualität und Standards erwarten, an die wir uns längst schon gewöhnt haben.

Wo werden Wissensgraphen bereits verwendet?

Viele Organisationen verwenden bereits heute Wissensgraph-Technologien, um ihr Daten-, Content- und Wissensmanagement so effizient wie möglich zu gestalten.

Wissensgraphen werden dafür von nahezu allen Industrien eingesetzt, von Banken, Versicherungen, Automobilindustrie und Energieversorgern, über Pharma und Gesundheitswesen, bis hin zum Handel, E-Commerce, Verlagswesen, Medien und mehr.

Obwohl diese Unternehmen Wissensgraphen für verschiedenste Anwendungsfälle einsetzen (z.B. Customer 360, optimierte User Experience oder KYC), ist das Ziel stets das gleiche: heterogene Daten aus verschiedenen Datensilos zu extrahieren, diese anzureichern und zu vernetzen und damit einen Mehrwert zu generieren, da Daten dann auf sinnvolle und intelligente Weise genutzt und wiederverwendet werden können.